Ankunft:  Nächte:  Personen: 
Hotel Restaurant Bristol Saas-Fee | Tel: +41 27 958 12 12 |  Fax: +41 27 958 12 13 | info@hotel-bristol-saas-fee.ch
 
 
                               wim-hof-method-iceman1  
       
  Wim Hof  
       
  (* 20. April 1959 in Sittard, Limburg), auch bekannt als The Iceman, ist ein niederländischer Extremsportler, der 26 internationale Rekorde im Ertragen extremer Kälte hält, darunter den Rekord für das längste Eisbad. Diesen brach er mehrmals selbst, zuletzt im Jahr 2011, als er eine Stunde, 52 Minuten und 42 Sekunden bis zum Hals in Eiswasser stand.  
       
  Wim-Hof-Methode  
       
 

Die Wim-Hof-Methode gleicht in vielerlei Hinsicht Tummo (innere Hitze) und Pranayama (eine Atemübung aus dem Yoga). Trotzdem ist sie völlig anders. Obwohl Wim für viele Jahre Meditation und Yoga gelernt hat, nennt er seinen einzigen wahren Lehrer und Meister die Kälte. Das Erleben der extrem harschen Konditionen der Natur haben ihn gelehrt, widerstandsfähig gegen Hitze, Kälte und Angst zu werden.

 

Wim ist der Überzeugung, dass der Mensch mit einer gewissen Übung in der Lage ist, seine hormonellen Reaktionen, die über das limbische System gesteuert werden und die Reaktion des autonomen Nervensystems mit Hilfe des Atems kontrollieren zu können.

 

Der erste Teil ist eine Atem Übung und gleicht in gewisser Weise einer kontrollierten Hyperventilation.
Dies geschieht natürlich ohne den Einfluss der Hyperventilation-typischen Stressauslöser. Es ist normal, während der Atemübung, ein Kribbeln, Benommenheit und Trägheit zu verspüren.
Das Kribbeln kommt von der erhöhten Sauerstoffzufuhr, die die Zellen und das Blut durchströmt.
Diese Art von Atmung einen alkalischen (basischen) Effekt auf den Körper. Außerdem, wird ein Stoff namens DMT ausgeschüttet, welcher bei Nahtoderfahrungen und auch oft bei spirituellen Aufwacherlebnissen in massiven Dosen freigesetzt wird.

 

1) Bequem machen und Augen schließen
Eine meditative Haltung einnehmen ( mach es dir einfach bequem). Deine Lunge sollte in der Lage sein, sich frei auszudehnen, ohne jegliche Einengung. Es wird empfohlen diese Routine direkt nach dem Aufwachen auszuführen.

 

2) Aufwärmen
Tief einatmen. Luft einatmen, bis du einen leichten Druck in deiner Brust auf dem Solar Plexus fühlst. Halte das nun für einen Moment. Nun drückst du so viel Luft wieder raus, wie du kannst. Halte das für einen Moment. Wiederhole diese Aufwärmrunde 15 mal.

 

3) 30 Power Atemzüge
Stell dir vor, du bläst einen Ballon auf. Atme durch die Nase so viel Luft ein wie möglich und lasse den Atem durch den Mund wieder raus. Voll einatmen und einfach nur durch den Mund loslassen (nicht völlig ausatmen). Das Tempo der Atemzüge sollte eher schneller, aber dennoch nicht gehetzt sein. Beim Einatmen füllt sich dein Bauch mit Luft und bewegt sich nach außen und beim Ausatmen wieder nach innen. Nutze dafür deinen Bauch-/ Hüftbereich aktiv. Wiederhole das 30 mal oder bis du merkst, dass dein Körper mit Sauerstoff gesättigt ist.

 

-> Den Körper scannen
Gehe während der 30 Power Atemzüge mit deiner Aufmerksamkeit so tief wie möglich in deinen Körper. Bewege deinen Fokus den Körper rauf und runter und benutze deine Intuition, um zu spüren, welche Körperteile mehr Energie brauchen. Stell dir dort Wärme vor. Fühle, wie sich dein ganzer Körper mit Wärme und Energie füllt.
Manche Leute berichten von schwirrenden Farben und bildlichen Vorstellungen. Falls das der Fall sein sollte, brauchst du keine Angst haben. Entdecke diese innere Welt und ihren Einfluss auf Spannungen und Blockaden in deinem Körper.

 

4) Halten
Nach den 30 schnellen Atemzyklen atmest du noch einmal das Maximum an Luft in einem tiefen Atemzug ein, ohne zu viel Kraft aufzuwenden. Dann drückst du die gesamte Luft raus und hältst das solange wie möglich. Senke das Kinn leicht, so dass du das Wiedereindringen von Luft verhinderst. Dein Körper braucht jetzt für eine Weile keinen Sauerstoff. Entspanne dich und lasse los. Du kannst bemerken, wie sich der ganze Sauerstoff in deinem Körper verteilt. Halte das solange, bis du das Gefühl im oberen Teil deiner Brust hast, nach Luft schnappen zu müssen.

 

5) Erholungs- Atemzug
Atme nun wieder völlig ein und fühle, wie sich deine Brust ausdehnt. Lass alle Anspannung im Solar Plexus los. Wenn du die volle Kapazität erreicht hast, halte den Atem wieder an und bring dein Kinn auf deine Brust und halte das für etwa 15 Sekunden. Vielleicht bemerkst du, dass du die Energie mit deiner Aufmerksamkeit lenken kannst. Nutze diese Zeit um zu scannen, wo es noch Blockaden und Spannung gibt. Fühle, wie sich die Blockaden auflösen und sich der ganze Körper mit Licht und Energie füllt (das hört sich vielleicht erstmal komisch an, ist aber nur einer der vielen Mechanismen, die im Körper ablaufen und erst jetzt allmählich wissenschaftlich nachgewiesen werden können). Lass jetzt alles los. Dein Körper weiß besser bescheid, als dein Verstand. Nach 15 Sekunden hast du die erste Runde absolviert.

 
       
   
facebook twitter gplus pinterest youtube tripadvisor instagram
trennlinie 2
 
ferienhotel
FERIENHOTEL
golfhotel
GOLFHOTEL
wanderhotel
WANDERHOTEL
 
trennlinie 2
 
wallis
allalin news
saas-fee
familien willkommen
hotellerie suisse
hotel
holidaycheck logo 162x85
tripadvisor2018
trivago2018

 
ab
auf